Experimentelle Ebola-Arznei heilt im Tierversuch alle Erkrankten

Der Ebola-Virus hat nun auch Senegal erreicht.
Der Ebola-Virus hat nun auch Senegal erreicht.
© dpa, Ahmed Jallanzo

30. August 2014 - 9:32 Uhr

100-prozentige Heilung erzielt

Bei der Suche nach einem Ebola-Medikament haben Wissenschaftler im Tierversuch eine 100-prozentige Heilung selbst in fortgeschrittenen Fällen

erzielt. Die Forschergruppe um Gary Kobinger von der Public Health Agency of Canada gab ihre Ergebnisse im Fachblatt 'Nature' bekannt.

Demnach wurden durch die experimentelle Arznei ZMapp alle 18 mit Ebola infizierten Affen geheilt, selbst die, die nur noch wenige Stunden zu leben hatten. Auch schwere Symptome wie Leberprobleme und Blutungen wurden durch die Antikörper-Behandlung beseitigt. Das Ergebnis sei "jenseits meiner Erwartungen" sagte Kobinger.

Die Versuche wurden an Tieren vorgenommen, die mit der sogenannten Kikwit-Variante von Ebola infiziert waren. Sie unterscheidet sich jedoch von der Guinea-Variante des Virus, die für den jüngsten schweren Ausbruch in Westafrika verantwortlich ist.