„Ich werde überleben“

Ex-Skispringer kämpft gegen den Krebs

SKIFLIEGEN - FIS WM Vikersund 2012 VIKERSUND,NORWEGEN,23.FEB.12 - SKI NORDISCH, SKISPRINGEN, SKIFLIEGEN - FIS Skiflug Weltmeisterschaften, Training und Qualifikation. Bild zeigt Björn Einar Romören (NOR). PUBLICATIONxNOTxINxAUTxITA
SKIFLIEGEN FIS WM Vikersund 2012 VIKERSUND NORWEGEN 23 FEB 12 SKI NORDISCH SKISPRINGEN SKIFLI
www.imago-images.de, imago images / GEPA pictures, via www.imago-images.de

Romören ist in Behandlung

Erschreckende Diagnose für den früheren Skispringer Björn Einar Romören: Beim Norweger ist ein Tumor im Rücken festgestellt worden. Trotz der Schock-Nachricht ist der 38-Jährige optimistisch.

Früherer Wintersportler zeigt sich kämpferisch

Der ehemalige Weltklasse-Skispringer Björn Einar Romören ist an Krebs erkrankt. Das gab der langjährige Weltrekordhalter in einer Mitteilung auf der Seite des Weltskiverbandes FIS bekannt. „Im Frühling bekam ich die Nachricht, dass ich einen Tumor in meinem Rücken habe. Es ist eine schwierige Situation für mich und meine Familie“, schrieb Romören. Momentan habe er wenig Energie und viele anstrengende Tage.

Doch Romören gibt sich kämpferisch: „Fuck Cancer“, schrieb er auf seiner Instagram-Seite. Derzeit befindet sich der 38-Jährige in einer Klinik in Oslo. Romören ist optimistisch, den Krebs zu besiegen: „Ich bin in Behandlung und werde überleben. Ich habe eine lange und schwere Zeit vor mir, aber ich werde diesen Kampf gewinnen“, stellte der Ex-Wintersportler klar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

WM-Gold und Olympia-Bronze

In seiner Karriere gewann Romören acht Weltcups im Einzel, holte 2004 und 2006 mit der norwegischen Mannschaft Gold bei den Skiflug-Weltmeisterschaften und 2006 Olympia-Bronze mit dem Team. Im März 2005 stellte der Skispringer mit einem Sprung auf 239 Meter in Planica einen Skiflug-Weltrekord auf, der fast sechs Jahre Bestand hatte.

2014 beendete Romören seine aktive Karriere und ist inzwischen als Marketing-Manager hinter den Kulissen des norwegischen Skisprung-Teams tätig. Mit seiner Frau und seiner Tochter lebt der 38-Jährige in Oslo.