"Arm und alt sein ist kacke"

Ex Rotlicht-König Bert Wollersheim ist pleite

20. Februar 2019 - 11:36 Uhr

Bert Wollersheim bestätigt RTL gegenüber seine Insolvenz

Bert Wollersheim (67) ist offiziell pleite. Der frühere Rotlicht-König musste beim Amtsgericht Krefeld Privatinsolvenz anmelden. RTL gegenüber bestätigt er seine finanzielle Notlage und sagt dazu: "Arm und alt sein ist kacke. Ich hab aber nicht vor arm zu bleiben."

"Ich bin reich durch meine Lieben, also Ginger und meine Familie "

Bert Wollersheim mit seiner Ehefrau Ginger Costello.
Bert Wollersheim mit seiner Ehefrau Ginger Costello
© imago/Agentur Baganz, SpotOn

Schon seit Juni 2016 konnte Bert Wollersheim laut dpa seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Zwar hatte er sich in den letzten zweieinhalb Jahren bemüht, neue Einkommensquellen zu erschließen, um sich mit seinen Gläubigern außergerichtlich zu  verständigen und somit ein Insolvenzverfahren zu vermeiden, aber das hatte nicht geklappt. Auch seine Einnahmen aus dem RTL-Format "Sommerhaus der Stars" wurden gepfändet. Weil Bert Rentner ist und über keine Rücklagen verfügt, war es ihm nicht nicht möglich, einen Vergleichsbetrag anzubieten. Letzter  Ausweg aus dieser Finanzmisere ist jetzt der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens.

RTL gegenüber gibt sich Bert Wollersheim aber trotzdem optimistisch: "Ich hab (..) nicht vor arm zu bleiben. Pleite zu gehen ist keine Schande. Ich bin reich durch meine Lieben, also Ginger und meine Familie und Freunde und dankbar gesund zu sein. Dadurch liegt der Rest in meinen Händen."

Mit Ehefrau Ginger ist Bert seit Oktober 2018 verheiratet

Seit Sommer 2018 sind Bert und Ginger Costello offiziell ein Paar. Im Oktober folgte die Blitzhochzeit mit dem Webcam-Girl in Dänemark. Ins "Sommerhaus der Stars" war Bert noch zusammen mit seiner Exfreundin Bobby Ann Baker eingezogen.