Ex-Gesundheitsminister fordert mehr Testmöglichkeiten

Harry Glawe (CDU) fordert mehr Testmöglichkeiten. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Harry Glawe (CDU) fordert mehr Testmöglichkeiten. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

29. November 2021 - 15:12 Uhr

Schwerin (dpa/mv) - Ex-Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) hat die neue Landesregierung zum sofortigen Ausbau der Testmöglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern aufgefordert. Viele Menschen müssten teils Stunden vor Testzentren ausharren, erklärte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion am Montag. Im ländlichen Raum stelle sich die Frage, wie Testpflichten überhaupt umgesetzt werden sollen, wenn sich die nächste Möglichkeit in größerer Entfernung zum Wohnort befinde.

Bei der Ausweitung der Testkapazitäten sollte die rot-rote Landesregierung Glawe zufolge die Bundeswehr und das Technische Hilfswerk um Hilfe bitten. "Den Menschen im Land muss es ermöglicht werden, unkompliziert, bedarfsgerecht und flächendeckend Testmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen." Das Testen sei neben dem Impfen ein elementarer Baustein der Pandemiebekämpfung.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-187948/2

Quelle: DPA