Ist der öffentliche Rosenkrieg endgültig Geschichte?

Evas Ex Chris Broy stellt klar: Es wird keine weiteren Dramen geben!

Eva Benetatou und Chris Broy lieferten sich in den vergangenen Wochen öffentlich eine bittere Schlammschlacht.
Eva Benetatou und Chris Broy lieferten sich in den vergangenen Wochen öffentlich eine bittere Schlammschlacht.
© Instagram

03. September 2021 - 21:30 Uhr

Chris Broy beendet seine Netz-Auszeit

Chris Broy (32) meldet sich zurück und hat eine klare Botschaft im Gepäck! Nachdem der Zoff mit seiner Ex Eva Benetatou (29) in den vergangenen Wochen eskaliert ist, zog er sich für eine Weile zurück. Eine Pause, die offenbar dringend nötig war. Voller neuer Energie ist der frischgebackene Vater nun wieder im Netz aktiv und erklärt: Er will den Mist der letzten Zeit hinter sich lassen!

Chris ist bereit für einen Neustart: „Es muss weitergehen“

"So Leute, da bin ich wieder", beginnt Chris seine Instagram-Story. Er nutzt die Gunst der Stunde, um sich bei seiner Community zu bedanken, die ihm während der ganzen Zeit den Rücken gestärkt hat: "Die Nachrichten, die ich bekommen habe, sind einfach so wundervoll. Vom Herzen ein Dankeschön." Die Auszeit scheint ihm richtig gutgetan zu haben – auch wenn er noch nicht wieder ganz der Alte ist. "Ich musste ein paar Sachen verarbeiten. Ist nicht so einfach, ich bin auch noch dran", erzählt der 32-Jährige weiter.

Trotz allem wolle er nun nach vorne schauen und die negativen Gedanken hinter sich lassen. "Ich hätte vielleicht noch ein bisschen Zeit gebraucht, doch ich habe mir gesagt: Komm, es muss weitergehen. Was bringt dir so viel Trübsal blasen und dich zurückziehen. Nein, wir machen weiter und machen einen kleinen Neustart", stellt Chris klar.

Im Video: Chris teilt gegen Eva aus

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Wer auf weitere Dramen hofft, ist bei Chris an der falschen Adresse

Der ehemalige "Sommerhaus der Stars"-Teilnehmer ist überrascht, wie viele neue Follower er durch den öffentlichen Rosenkrieg mit Ex Eva dazugewonnen hat. Doch denen macht er klar: Weitere Dramen wird es auf seinem Profil nicht geben. Auch sein Kind wird zukünftig nicht auf seinem Account stattfinden. "Für mich bleibt es so, wie es ist. Es kommt nichts an die Öffentlichkeit und ich werde mein Privatleben jetzt noch verschärft privat halten." Ganz neue Töne von Chris, schließlich ist sein dreiteiliges Statement zu Eva und der Trennung noch gar nicht so lange her. "Es war ein kleiner Ausrutscher, aber es wird nicht mehr passieren. Vergangenheit ist Vergangenheit, wir schauen positiv in die Zukunft [...]. Wenn ihr erwartet, dass hier weitere Dramen passieren, niemals", versichert er abschließend. Vielleicht kehrt ja jetzt wirklich ein wenig Ruhe ein. (dga)