RTL News>Stars>

Eva Imhof bedankt sich in rührendem Post bei ihren Zwillings-Mädels

„DANKE, Lilly und Luisa, dass ich Eure MAMA sein darf.

Eva Imhof bedankt sich in rührendem Post bei ihren Zwillings-Mädels

 Eva Imhof bei der Green Tech Awards Verleihung im Rahmen vom Green Tech Festival am 18.09.2020 in Berlin Green Tech Awards Verleihung 2020 in Berlin *** Eva Imhof at the Green Tech Awards ceremony as part of the Green Tech Festival on 18 09 2020 in
Eva Imhof bedankt sich an Muttertag bei ihren Töchtern Lilly und Luisa.
www.imago-images.de, imago images/APress, via www.imago-images.de

Zum Muttertag danken alle traditionell ihren Müttern, schenken ihnen Blumen. Nicht so, Eva Imhof (43): Die Moderatorin widmet ihren Muttertagspost in diesem Jahr ihren Zwillingsmädels Lilly und Luisa (9) und dankt ihnen mit rührenden Worten.

Eva Imhof erinnert sich an die schwierige Zwillings-Schwangerschaft

„DANKE, Lilly und Luisa, dass ich Eure MAMA sein darf. Ihr seid mein größtes Glück, meine coolsten Girls und klügsten Kinderleine. Nichts ist sinnbringender als das Band zwischen mir und Euch. Ich liebe Euch. Sehr“, schreibt sie auf Instagram zu einem Bild, dass sie mit dickem Zwillingsbauch zeigt.

Doch die Zwillings-Schwangerschaft war für Eva alles andere als leicht.„Dass meine Kinder so gesund auf die Welt kamen, ist ein Wunder: Ich hatte ab der 20. Woche Wehen und musste mit Anti-Wehenmitteln behandelt werden“, erklärt die Moderatorin gegenüber RTL. „Ich habe mich dann extrem darauf konzentriert, dass die Kinder in meinem Bauch bleiben. Im Grunde genommen habe ich den ganzen Tag nichts anderes gemacht. Ich konnte weder Fernsehen noch überhaupt ein Buch lesen. Und Besuch wollte ich auch nicht sehen. Und das über so viele Wochen und Monate! Ich habe es tatsächlich als meine einzige Aufgabe gesehen diese Kinder ‘aus zu brüten’“, erinnert sie sich an diese emotionale Zeit.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

"Die beiden sind das beste, was mir je passiert ist."

Doch die ganzen Strapazen lohnen sich, die beiden Zwillingsmädels blicken schließlich „nur“ fünf Wochen zu früh, in der 35. Schwangerschaftswoche, das Licht der Welt. „Sie sahen aus wie Babys in Mini-Version. Sie mussten aber weder auf die Frühchen-Station noch sonst irgendwie besonders behandelt werden.“, erzählt die 43-Jährige.

Inzwischen sind die beiden Mädchen neun Jahre alt und für ihre Mutter immer noch das „größte Geschenk“: „Wir haben jeden Tag eine wundervolle Zeit miteinander, auch wenn es mal zwischendurch kracht. Die beiden sind das beste, was mir je passiert ist. Sie sind mein größtes Glück.“ Dem ist nichts hinzuzufügen. (jve)