Wendet sich das Blatt jetzt wirklich?

Eva Benetatou überrascht mit Statement: Sie und Chris Broy nähern sich wieder an

Eva Benetatou und Chris Broy sollen sich wieder annähern
Eva Benetatou und Chris Broy sollen sich wieder annähern
© Instagram

29. August 2021 - 12:56 Uhr

Neues Rosenkrieg-Statement von Eva Benetatou

Kein Tag ohne neue Entwicklungen im Rosenkrieg zwischen Eva Benetatou (29) und Chris Broy (32). Nach Anschuldigungen und XXL-Statements beider Parteien scheinen sich langsam die Wogen zu glätten. Oder trügt der Schein?

Wegen Baby George soll sich jetzt am Riemen gerissen werden

In einem Posting lässt die ehemalige "Sommerhaus der Stars"-Bewohnerin ihren Gefühlen freien Lauf. "Chris und ich nähern uns gerade wieder an und möchten den richtigen Weg für unseren Sohn finden, denn das ist das Wichtigste für uns", schreibt der Reality-Star. Und: "Wir möchten die Vergangenheit hinter uns lassen."

In dieser Vergangenheit ging es um wilde Beschuldigungen: Betrug, Eifersucht und Kindesentzug standen als Anschuldigungen im Raum. Chris schaltete sogar einen Anwalt ein, um Zeit mit Baby George zu erwirken. Er hatte seine Ex sogar öffentlich angefleht, ihn einfach nur seinen Sohn sehen zu lassen.

Während Evas neues Statement durchaus positiv wirkt, gibt es einen traurigen und ernsten Hintergrund: Nachrichten übelster Sorte, die sie erhalten habe.

Eva Benetatou über neue Wendung im Rosenkrieg
Eva Benetatou über neue Wendung im Rosenkrieg
© Instagram

Eva Benetatou kriegt Hassnachrichten

"Hass und Drohungen gehören sich nicht", findet sie. Und offenbart: "Auch ich erhalte viele Hassnachrichten, dass ich sterben soll!" Sie habe lediglich ihr Empfinden geäußert und fordert alle auf: "Bitte unterlasst für alle Beteiligten den Hass und die Drohungen."

Erst kürzlich hatte sich Eva geschockt über eine Nachricht eines Fans gezeigt, nachdem sie eine Story eines schweren Unwetter-Schocks geteilt hatte. (nos)