Sport
Aktuelle Sportnachrichten, Ergebnisse und Spielberichte

Europa League: Salzburg pfeffert schwachen BVB an die Wand

Dortmund verliert Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen Salzburg
Marco Reus droht mit dem BVB das Aus in der Europa League © imago/Horstmüller, HORSTMUELLER GmbH, imago sportfotodienst

Schwacher Auftritt gegen Österreichs Serienmeister

Für Borussia Dortmund dürfte das Achtelfinale der Europa League das höchste der Gefühle gewesen sein. Im Hinspiel verlor der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga gegen den FC Salzburg mit 1:2 (0:0), präsentierte sich in erschreckender Form und steht nun mit dem Rücken zur Wand.

Berisha schlägt doppelt zu

Nach der Pause zeigte Doppeltorschütze Valon Berisha (49./Foulelfmeter, 56.) den Hausherren, was Durchschlagskraft bedeutet. Den Elfer zum 0:1 hatte Ömer Toprak durch sinnbefreites Zerren an Hee-Chan Hwang verursacht. Schwarz-Gelb bäumte sich zwar noch einmal auf, doch mehr als Andre Schürrles Anschlusstreffer (62.) gegen die Mozartstädter war nicht drin.

Schmelzer. "Dann haben wir verdient verloren"

Beim obligatorischen Gang vor die Südtribüne bekamen die enttäuschenden Dortmunder Profis von ihren treuesten Anhängern entsprechend Pfiffe und Beschimpfungen. Vor der Partie hatten sie noch Ex-Profi Marc Bartra einen emotionalen Abschied beschert.

"Was wir in Leipzig gut gemacht haben, hat in der ersten Halbzeit komplett gefehlt. In der zweiten Halbzeit haben wir zugelassen, dass der Gegner mutiger wurde. Dann haben wir verdient verloren", sagte BVB-Kapitän Marcel Schmelzer bei Sky.

Im Rückspiel am kommenden Donnerstag muss sich der BVB bei Österreichs Serienmeister nach der ersten Pleite in diesem Jahr enorm steigern, um den Europa-K.o. noch zu verhindern. 

Mehr Sport-Themen