2018 M09 19 - 17:19 Uhr

Brause-Brisanz: Mit Marco Rose wird sich Geschichte nicht wiederholen

Die Zuschauer winkten mit Geldscheinen, während sich Deutsche und Österreicher müde den Ball zumurmeln. Bloß kein Tor schießen, heißt die Devise. Das frühe 1:0 der Deutschen durch Horst Hrubesch reicht ja beiden Teams zum Weiterkommen. Die "Schande von Gijon" bei der WM 1982 in Spanien. Ein Schandfleck der Fußball-Geschichte.

Gijon 2.0?

36 Jahre später stelle man sich in der Europa League folgendes vor: RB Leipzig und der FC Red Bull Salzburg treffen am 5. Spieltag der Gruppenphase aufeinander. Eine Mannschaft ist mit 12 Punkten quasi durch, die andere braucht dringend einen Sieg. Beide Mannschaften sind Red-Bull-Konstrukte. Wettbewerbsverzerrung im "Brause-Duell"? Gijon 2.0?

"Sensibles Thema"

"Da habt ihr die Rechnung ohne Marco Rose und meiner Mannschaft gemacht", beteuert Salzburg-Trainer Rose vor dem Hinspiel der RB-Teams (Donnerstag ab 19.45 Uhr live bei NITRO) im RTL-Interview. Das Ganze sei "ein sensibles Thema", so der gebürtige Leipziger. "Jeder, der Herz und Gefühle zeigt, geht auf den Rasen, um Fußballspiele zu gewinnen." Was der Salzburg-Coach sonst noch zu dem Thema sagt, sehen Sie im Video.