Last-Minute-Knockout

Europa League: Borussia Mönchengladbach fliegt nach Pleite gegen Istanbul raus

Gladbach verspielt Sieg

Borussia Mönchengladbach hat den Einzug in die Zwischenrunde der Europa League verspielt. Gegen Istanbul Basaksehir verlor die Elf vom Niederrhein mit 1:2 (1:1) und verspielte damit in letzter Minute alle Hoffnungen. Der VfL Wolfsburg gewann sein letztes Spiel gegen die AS St. Etienne mit 1:0.

Sommer patzte vor der Pause

Die "Fohlen" starteten furios. Zu Beginn war Gladbach das spielbestimmende Team und kam durch Florian Neuhaus (4.) und Oscar Wendt (31.) zu den ersten guten Chancen. In der 32. Minute klingelte es dann im Kasten der türkischen Gäste. Nach einem scharfen Querpass von Stefan Lainer in den Strafraum konnte Marcus Thuram unbedrängt einschieben.

Eigentlich hatte die Borussia alles im Griff, doch kurz vor dem Pausenpfiff der Schock: Keeper Yann Sommer, der am Wochenende gegen die Bayern noch überragend gehalten hatte, leistete sich einen kapitalen Bock. Ein 30-Meter-Schuss von Irfan Can konnte der Schweizer nicht festhalten und der Ball trudelte über die Linie.

Crivelli schockte die "Fohlen"

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich eine offene Partie. Patrick Hermann hätte in der 60. Minute alles klar machen können, doch er scheiterte im direkten Duell mit Istanbuls Keeper Mert. Aber auch Basaksehir hatte zahlreiche Möglichkeiten auf 2:1 zu stellen. Den Schuss von Stürmer Enzo Crivelli (70.) parierte Sommer stark mit dem Fuß, Crivellis Kopfball in der 77. Minute verpasste nur knapp das Ziel.

Kurz vor Schluss dann der erneute Schock: Eine Flanke aus dem Halbfeld bekamen die Gladbacher nicht geklärt, Ex-Hoffenheimer Demba Ba legte ab für Crivelli (90.), der aus wenigen Meter einschoss. Zuvor hatte Alasanne Plea (86.) noch die Riesenmöglichkeit zum 2:1, doch der Franzose scheiterte an Mert. Die Zeit reichte nicht mehr, um das Aus in der Europa League noch abzuwenden.

Die AS Rom spielte gleichzeitig 2:2 (2:1) gegen den Wolfsberger AC und landet in der Gruppe J auf Rang zwei, während Istanbul den Gruppensieg feiert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Wolfsburg siegt zum Abschluss

Der VfL Wolfsburg, der bereits vor dem letzten Spieltag für die Zwischenrunde qualifiziert war, hat zum Abschluss einen 1:0-Erfolg gegen den AS St. Etienne gefeiert. Paulo Otavio erzielte den Treffer des Tages.