RTL News>News>

Euro-Hilfen: Bundesbürger haften mit 86 Milliarden

Euro-Hilfen: Bundesbürger haften mit 86 Milliarden

Die Bundesbürger haften aktuell mit 86 Milliarden Euro für bisher ausgezahlte Hilfskredite aus dem ersten Rettungsfonds EFSF an Krisenländer der Euro-Zone. Das geht aus einer bekanntgewordenen Übersicht des Bundesfinanzministeriums zum Stichtag 31. Juli hervor. Berücksichtigt man die Garantien für zugesagte EFSF-Mittel insgesamt, beträgt die deutsche Haftung 95,3 Milliarden Euro.

Die Haftungsobergrenze Deutschlands für Hilfen des befristeten EFSF-Fonds beträgt 211 Milliarden Euro. Beim dauerhaften Hilfsfonds ESM haftet der Bund beziehungsweise Steuerzahler "unter allen Umständen" mit maximal 190 Milliarden Euro, so das Ministerium.