RTL News>News>

Eulenmörder in den Zoo verbannt

Eulenmörder in den Zoo verbannt

Luis Moreno
Luis Moreno büßt einen Teil seiner Strafe wegen des Eulentritts im Zoo ab.
picture-alliance/ dpa/dpaweb, efe Jorge Nunez

Luis Morena muss für seinen tödlichen Tritt gegen eine Eule büßen.

Dem Profi des kolumbianischen Klubs Deportivo Pereira wurde eine Geldstrafe von umgerechnet 10.000 Euro aufgebrummt. Zudem muss sich der aus Panama stammende Kicker öffentlich entschuldigen und in einem Zoo gemeinnützige Arbeit leisten, gab Humberto Mendoza, Leiter der Umweltschutzbehörde der Stadt Barranquilla, bekannt. Zuvor hatte schon der nationale Fußballverband den Übeltäter für mehrere Spiele gesperrt worden.

Morena hatte Anfang März im Spiel gegen Atletico Junior de Barranquilla eine Eule vom Spielfeld gekickt, die einen Tag später in der Klinik starb. Die Eule lebte unter dem Stadiondach und wurde als Maskottchen verehrt. Der Vorfall löste landesweit Furore aus. Fans im Roberto-Melendez-Stadion hatten Morena mit "Mörder, Mörder"-Rufen gedanklich ganz weit in die Wüste geschickt.