EU und Südkorea debattieren bei Gipfel über Handel

08. November 2013 - 20:10 Uhr

Spitzenvertreter der Europäischen Union und Südkoreas sind in Brüssel zu einem Gipfeltreffen zusammengekommen. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy, EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und die südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye wollten die ohnehin engen Handelsbeziehungen vertiefen - seit Juli 2011 besteht ein Freihandelsabkommen.

Außerdem sind die Eurokrise und Fortschritte im Dauerkonflikt auf der koreanischen Halbinsel Thema. Van Rompuy lobte im Vorfeld Südkoreas Bemühungen um mehr Vertrauen zwischen Süd- und Nordkorea. Die Staaten befinden sich völkerrechtlich seit mehr als 60 Jahren im Kriegszustand.