EU-Kommission will Datenschutz stärken

12. Februar 2016 - 14:32 Uhr

Persönliche Daten europäischer Bürger sollen künftig besser geschützt sein. Die EU-Kommission legt heute Vorschläge zur Reform der EU-Datenschutzregeln vor. Unternehmen, aber auch Polizei und Justiz sollen zu größerer Sorgfalt beim Umgang mit Personendaten verpflichtet werden.

In der Debatte geht es auch um Unternehmen wie Google oder Facebook. Von der Bundesregierung und aus der Wirtschaft kommt Kritik an dem Entwurf. Dieser sei zu bürokratisch und verlagere zu viel Macht auf EU-Ebene, heißt es. Damit der Vorschlag Gesetz wird, müssen Europaparlament und EU-Ministerrat zustimmen.