EU-Kommission: Slowenin Bratusek gibt auf

Alenka Bratusek will nach der gescheiterten Abstimmung nicht mehr EU-Kommissarin werden.
Alenka Bratusek will nach der gescheiterten Abstimmung nicht mehr EU-Kommissarin werden.
© dpa, Olivier Hoslet

10. Oktober 2014 - 12:57 Uhr

Alenka Bratusek tritt zurück

Die Slowenin Alenka Bratusek wird nicht Vizepräsidentin für die europäische Energieunion. Nach dem gestrigen Votum der Parlaments-Ausschüsse für Umwelt und Industrie, die sie mit großer Mehrheit abgelehnt hatten, hat die designierte EU-Kommissarin die Konsequenzen gezogen.

"Ihre Entscheidung zeigt ihr Engagement für die Europäische Union, für Slowenien und für das demokratische Verfahren", teilte der künftige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit. Sie helfe ihm mit dem Rücktritt die Zusammensetzung seiner neuen Kommission abzuschließen. Diese soll am 1. November starten.