Kuriose Zubereitung

Essen kochen im Wasserkocher - wie funktioniert das denn?

13. März 2019 - 10:07 Uhr

Risotto und Rinderbrühe aus dem Wasserkocher - So funktioniert's!

Normalerweise werden Wasserkocher genutzt, um kleine Mengen Wasser zu erhitzen, etwa für Tee oder Instant-Suppen. Doch angeblich lassen sich mit dem Gerät auch noch ganz andere Gerichte zubereiten. Und zwar Rinderbrühe oder Risotto - ganz ohne Kochtopf. Das behauptet zumindest  Schriftsteller und Hobbykoch Thomas Götz von Aust. Und das soll schmecken? Unsere Testesser Andrea Wolf und ihr Sohn haben die Wasserkocher-Kost probiert, ihr Fazit gibt es in unserem Video.

Aus der Not wurde eine Tugend

Thomas Götz von Aust machte aus der Not eine Tugend. "In meiner damaligen Studenten-WG wurde das Gas abgestellt und das Einzige, was in der Küche noch funktionierte war die Mikrowelle und der Wasserkocher. Also begann ich damit zu experimentieren. Natürlich damals mit den einfachsten Sachen", erzählt der Hobbykoch von dem Beginn seiner Leidenschaft. Denn aus den ersten Versuchen wurden in den letzten acht Jahren raffinierte Rezepte, die der 36-Jährige sogar in einem Kochbuch veröffentlicht hat.

Reinigung mit Essig und Zitronensäure

Heute kocht der Schriftsteller nur noch mit seinem Wasserkocher. Das ist nicht nur einfach, sondern auch zeitsparend. Denn statt mehrerer Kochtöpfe muss Thomas nur einen einzigen Topf abspülen. Das geht übrigens am besten mit Essig und Zitronensäure. Wer jetzt neugierig geworden ist und sich auch mal an Rinderbrühe und Risotto aus dem Wasserkocher probieren will: Im Video zeigen wir Ihnen, wie das funktioniert.