"Ich bin überwältigt und glücklich"

Betrüger klaut blinder Seniorin (79) den Ehering - Schmied aus Bayern rührt mit besonderem Geschenk

Ein ganz besonderes Geschenk - und eine rührende Geste. Ein Goldschmied aus Bayern hat ein Duplikat des gestohlenen Eherings einer Seniorin aus Essen gefertigt.
Ein ganz besonderes Geschenk - und eine rührende Geste. Ein Goldschmied aus Bayern hat ein Duplikat des gestohlenen Eherings einer Seniorin aus Essen gefertigt.
Polizei Essen

Tolle Geste: Bayrischer Schmied beschenkt Seniorin

Ein betrügerischer Dieb gab sich als Wasserwerker aus, klaute einer blinden Seniorin (79) den Ehering. Herzloser geht es nicht. Doch ein Goldschmied aus Bayern bewies Anstand und Moral und hat der Frau nun ein ganz besonderes Geschenk gemacht.

"Das macht fassungslos und übertrifft jegliche Vorstellungskraft"

Nachdem ein Unbekannter der fast 80-Jährigen aus Frohnhausen (Stadtteil von Essen, Nordrhein-Westfalen) Anfang März den Ring gestohlen hatte, nahm der Goldschmied aus der Nähe von München Kontakt mit der Polizei auf. Er hatte in der Zeitung von dem Fall gelesen und war schockiert über so viel Boshaftigkeit. „Es ist ja ohnehin schon fies und niederträchtig, ältere Menschen auf linke Art und Weise zu bestehlen oder zu betrügen“, sagte er der Polizei. „Aber einer 79 Jahre alten Seniorin, die nicht mehr sehen kann, und in dieser Situation absolut hilflos ist, den Ehering zu stehlen, das macht fassungslos und übertrifft jegliche Vorstellungskraft.“

Der Goldschmied und seine Frau (58) hätten sofort beschlossen: Wir wollen helfen. Sie boten an, der Dame kostenlos einen neuen Ring zu fertigen. Und zwar einen, der dem Original möglichst ähnlich sieht. Der 66-Jährige habe dem Betrugsopfer „in dieser schweren emotionalen Zeit, mit einer lieben Geste, unter die Arme“ greifen wollen, schreibt die Polizei Essen in einer Pressemitteilung. „Zumindest sollte die bestohlene Frau wissen, dass es nicht nur schlechte Menschen gibt, sondern auch solche, die emphatisch und hilfsbereit sind.“

Beschenkte Seniorin: "Ich bin überwältigt und glücklich"

Ein ganz besonderes Geschenk - und eine rührende Geste. Ein Goldschmied aus Bayern hat ein Duplikat des gestohlenen Eherings einer Seniorin aus Essen gefertigt.
Die Freude bei der beschenkten Seniorin (79) war groß., als das Geschenk aus Bayern eintraf. Sie und ihr Mann sind bereits seit 58 Jahren verheiratet.
Polizei Essen

Die Beamten vermittelten Informationen über Stil, Größe und Gravur des Rings, dann habe der Goldschmied losgelegt, eine originalgetreue Kopie herzustellen. „Jetzt ist der neue Ring endlich eingetroffen,“ so die Polizei. „Mit einer rosa Schleife und einer süßen Karte als Geschenk verpackt.“ Am Donnerstag hätten Beamte dem Paar, das seit 58 Jahren verheiratet ist, das kleine Paket aus Bayern überbracht. „Ich bin überwältigt und glücklich, aber auch sehr froh, dass mir nichts passiert ist“, habe die 79-Jährige sich bei dem Goldschmied bedankt und alle Seniorinnen und Senioren gebeten, immer wachsam zu sein, damit niemandem das Gleiche wiederfährt.

Nun kommt noch der letzte Feinschliff: Der Goldschmied will die Größe des Schmuckstücks anpassen. Für ihn eine Herzensangelegenheit: „Der Ring soll so perfekt wie möglich sein. Es freut mich sehr, dass ich ein bisschen helfen konnte.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Dieb weiter auf freiem Fuß - Polizei bittet um Hinweise

Von dem Dieb fehle weiter jede Spur, sagte der Sprecher. Er hatte am 5. März vormittags bei der Seniorin geklingelt und sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben, der die Leitungen überprüfen wolle. Er hatte die Frau angewiesen, „aus Sicherheitsgründen“ alle Metallgegenstände abzulegen, den Ring sowie Bargeld gepackt und war verschwunden. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen aus der Nachbarschaft. Hinweise bitte an die Polizei Essen unter der Rufnummer 0201/829-0.

So können Sie sich schützen!

Betrug, Computer- und Internetkriminalität, Diebstahl, Enkeltrick, falsche Gewinnversprechen, Haustürgeschäfte, Raub und Erpressung, Trickdiebstahl – die Maschen von Verbrechern sind vielfältig. Die Polizei empfiehlt in einer Broschüre ganz bestimmte Verhaltensweisen für den Ernstfall.