2018 M05 11 - 18:35 Uhr

Verdacht auf Totschlag

Nach dem gewaltsamen Tod eines Säuglings wurde der Vater des Jungen jetzt verhaftet. Der 30 Jahre alte Mann aus Eschweiler sitzt wegen Verdachts auf Totschlag in Untersuchungshaft. Das teilte die Aachener Staatsanwaltschaft mit.

Schwere Verletzungen erst bei der Obduktion entdeckt

Die Mutter hatte ihren sieben Monate alten Jungen morgens blau angelaufen in seinem Bettchen entdeckt und versucht, ihn wiederzubeleben. Der alarmierte Notarzt stellte den Tod des Kindes fest.

Erst bei der Obduktion entdeckten die Rechtsmediziner Zeichen massiver Gewalt. Der Junge starb an schweren Kopfverletzungen. Auch die Mutter des Kleinen konnte die Verletzungen nicht erklären. 

Bei Zwillingsbruder keine Anzeichen von Gewalt

Bei einer Untersuchung des Zwillingsbruders, der ebenfalls in der Familie lebt, entdeckten die Rechtsmediziner keine Anzeichen von Gewalt. Der Vater schwieg zu den Tatvorwürfen.