RTL News>News>

Es wird kälter: Der Winter bringt Glatteis

Es wird kälter: Der Winter bringt Glatteis

Ein Hoch sammelt Kraft

Bisher war der Winter ja eher ein Witz: Der Dezember war im Schnitt 2,7 Grad zu warm, er brachte nicht einmal den Alpen sonderlich viel Schnee, in den Mittelgebirgen ist alles seit Wochen grün und braun und im Flachland herrschten Temperaturen von teilweise mehr als 15 Grad.

Glätte, Winter
Der Winter kommt und er bringt Glatteis mit sich
dpa, Matthias Strauß

Im Südwesten wurden sogar 18 Grad gemessen, doch jetzt ist der Winter endlich im Anflug. Am Wochenende hat es schon um 5 bis 10 Grad abgekühlt. Derzeit sammelt sich richtig kalte Dauerfrostluft unter einem kräftigen Hoch über Skandinavien und Osteuropa an.

Gleichzeitig geben aber auch die Sturmtiefs über dem Atlantik nicht nach und versuchen immer wieder mit milder Luft gegen Mitteleuropa vorzudringen. Das bedeutet, es stellt sich genau über Deutschland eine Grenzwetterlage ein, da sich weder die Frostluft im Osten noch die milde Atlantikluft im Westen bei uns nachhaltig durchsetzen kann.

Und dieses Mischmasch bringt eine Gefahr mit sich: Glatteis. Zudem gibt es verbreitet Frost. Am Montagmorgen setzt aus Westen Regen, anfangs auch Schneeregen ein, der auf dem gefrorenen Boden örtlich zu Glatteis führen kann.

Die kalte Luft setzt sich fest, in der kommenden Woche sind im Bergland sowie in den östlichen Regionen auch Schneefälle bis in die tieferen Lagen möglich.