Genialer Erziehungstrick geht nach hinten los

Mutter klebt wochenlang Geld unter Müll – doch keiner hebt ihn auf

Mutter klebt Geld unter Müll, doch keiner hebt ihn auf
© Facebook

11. Februar 2020 - 10:12 Uhr

In der Theorie klingt das Erziehungsexperiment genial

Das Problem kennen sicher viele Eltern: Die Kleinen lassen alles stehen und liegen und heben nicht einmal offensichtlich herumfliegenden Müll auf. Um ihre Kinder (und ihren Ehemann) ein wenig umzuerziehen, startete eine Mutter aus Australien ein Experiment – doch sie hatte die Rechnung ohne die Faulheit ihrer Familie gemacht.

Eine Woche lang passiert... nichts!

"Braucht ihr etwas, um Kinder und Ehemänner zum Aufräumen im Haus zu motivieren? Dieses Spiel hat hier offensichtlich nicht funktioniert. Vielleicht eines Tages", schreibt die Mutter mit der cleveren Idee zu mehreren Bildern auf Facebook, die zeigen, dass sie Geld unter einen Papiermüllzettel geklebt hatte – mit der kleinen Botschaft "Finderlohn". Hätte eines ihrer Kinder oder ihr Mann den offensichtlichen Müll aufgehoben, hätten sie sich freuen können. Doch eine Woche lang lag der Müll gut sichtbar in der Wohnung und nichts passierte.​

Auch Versuch Nummer 2 geht in die Hose – oder zumindest nicht in den Müll

Mutter klebt Geld unter Müll, doch keiner hebt ihn auf
Auch beim zweiten Versuch streicht niemand den Finderlohn ein
© Facebook

Aber noch gibt die Mutter nicht auf. "Fürs erste werde ich den Geldpreis erhöhen. Ich weiß ja eh, dass es zurück an mich geht", schreibt sie zu Versuch Nummer 2. Statt 5 Dollar unter einem Papierschnipsel klebt sie 20 Dollar unter eine leere Klopapierrolle, die sie neben der Toilette platziert. Auch dieser Müll wird nicht aufgehoben. Auch nicht, als sich eine zweite Rolle dazugesellt.

Was meinen Sie, würden Ihre Kinder den Müll aufheben und den Finderlohn entdecken?

Hier verraten wir Ihnen sechs geniale Erziehungstricks, die alle Eltern kennen sollten.