RTL News>News>

Erstes Homo-Ehepaar in Frankreich sagt "oui"

Erstes Homo-Ehepaar in Frankreich sagt "oui"

Über 230 Journalisten begleiten die Trauung

Es ist ein historischer Tag für Frankreich: Zum ersten Mal haben sich zwei Männer das Ja-Wort gegeben. Mit der Einführung der Homo-Ehe mit allen Rechten, wie Adoption oder auch Steuerprivilegien, hatte Präsident Francois Hollande eines seiner zentralen Wahlversprechen eingelöst. Vorausgegangen waren monatelange Debatten und teils gewalttätige Kundgebungen für und gegen die gleichgeschlechtliche Ehe.

Erste Homo-Ehepaar in Frankreich sagt ja
In Frankreich haben sich Vincent Autin und Bruno Boileau als erstes homosexuelles Ehepaar das Ja-Wort gegeben.

Sie haben "oui" gesagt: Für Vincent Autin und Bruno Boileau ist es wohl der glücklichste Tag in ihrem Leben – wenn auch mit vielen Zuschauern. Der Start in die gemeinsame Zukunft wurde von über 230 Journalisten in Montpellier begleitet. Sie alle wollten dabei sein, wenn der 40-jährige Vincent und sein 30-jähriger Mann Bruno "Ja" sagen. Das zeigt: Es ist auch eine politische Hochzeit.

Über das Internet hatten sich die beiden kennengelernt, dann war es Liebe auf den ersten Blick, erzählt Vincent. Für die beiden ist ihre Hochzeit nicht nur persönlich etwas Besonderes, sondern für das ganze Land: "Nicht Vincent und Bruno sind das Symbol, sondern die Hochzeit ist ein Symbol für alle, die sich für gleiche Rechte für alle eingesetzt haben. Wir alle sind Teil des Symbols und Teil der Geschichte."

Proteste gegen Homo-Ehe gehen weiter

Die Homo-Ehe spaltet die französische Nation: Monatelang gingen Hunderttausende auf die Straße – sowohl gegen, als auch für die Gleichstellung der Ehe für Schwule und Lesben. 50 Prozent der Franzosen sind nach jüngsten Umfragen gegen das Gesetz, das Präsident Hollande vor einer Woche schließlich unterschrieb. Das neue Gesetz gibt Homosexuellen auch das Recht, gemeinschaftlich Kinder zu adoptieren. Damit geht es weiter als das Gesetz in Deutschland.

Mit der Eheschließung gehen auch Proteste einher: Noch vergangenen Sonntag protestierten in Paris wieder 150.000 Menschen teils gewaltsam gegen das Gesetz. "Auch in Montpellier wollte die Polizei nicht ausschließen, dass es zu Protesten oder gar Ausschreitungen gegen die Trauung kommt. Bis-lang ist es aber friedlich geblieben", berichtet RTL-Reporterin Dorte Störmann. Das erste homosexuelle Ehepaar Frankreichs feiert seine Hochzeit dennoch lieber an einem geheimen Ort. Aber: Verbieten lassen wollen sich Vincent und Bruno nichts, was gesetzlich erlaubt ist.