Erster UN-Mitarbeiter an Ebola gestorben

02. Oktober 2014 - 13:47 Uhr

Erstmals ist ein Mitarbeiter der Vereinten Nationen an Ebola gestorben. Der Mann sei bereits in der vergangenen Woche in Liberia einer Krankheit erlegen, sagte ein UN-Sprecher. "Auch wenn die letzten Testergebnisse noch ausstehen, gehen wir davon aus, dass es Ebola war", sagte der Sprecher.

Es handele sich nicht um einen ausländischen Helfer, sondern einen liberianischen UN-Mitarbeiter. Liberia gehört zu den am schwersten von der Epidemie betroffenen Ländern.