Erster Grusel-Clown in Deutschland: Passanten mit Pistole und Messer bedroht

19. Oktober 2016 - 15:14 Uhr

Bewaffneter Clown erschreckt Männer in Wesel

Das unheimliche Phänomen der Grusel-Clowns scheint jetzt auch in Deutschland angekommen zu sein. In Wesel am Niederrhein hat ein als Clown verkleideter Mann nachts am Bahnhof zwei junge Männer erschreckt und mit Waffen bedroht.

Der Grusel-Clown erschreckte die beiden 17 und 22 Jahre alten Männer. Als sie sich ihm näherten, bedrohte er sie auf Deutsch und Englisch. Der Verkleidete habe mit einer Pistole hantiert und ein Messer getragen, berichtet die Polizei. Anschließend entkam der 1,85 Meter große Unbekannte. Er trug ein dunkles Oberteil mit Kapuze, eine dunkle Hose und eine weiße Clownsmaske mit roten Lippen und roter Nase. Es habe keine weiteren Vorfälle gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Blutige Clowns-Attacke in Schweden

Im Süden Schwedens hat ein als Grusel-Clown Verkleideter einen Mann niedergestochen. Nachdem er seinem Opfer in die Schulter gestochen habe, sei er unerkannt verschwunden, berichtet die schwedische Polizei.

Seit etwa zwei Jahren machen unheimliche Clowns in den Vereinigten Staaten die Straßen unsicher. Die Maskierten machen sich einen schlechten Spaß daraus, anderen Menschen aufzulauern und sie zu erschrecken. Als Videos tauchen die unheimlichen Streiche dann oft im Internet auf. Zuletzt waren auch in Großbritannien und den Niederlanden Grusel-Clowns aufgetaucht.