Erste Proteste vor G8-Gipfel

12. Februar 2016 - 7:48 Uhr

Wenige Tage vor dem Gipfel der führenden Industrienationen und Russlands (G8) in Nordirland hat es in London erste Proteste gegeben. Rund 100 Polizisten schirmten ein Gebäude im Stadtteil Soho ab, wo die Demonstranten eine Art Kommandozentrale eingerichtet hatten.

Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industriestaaten und Russlands wollen sich Anfang kommender im nordirischen Lough Erne treffen. Der britische Premier und Gastgeber David Cameron hat in ein abgeschiedenes Golfhotel eingeladen. Rund 8.000 Polizisten sollen unter anderen Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama schützen.