Erste Oscar-Nominierung: So emotional reagierte Jamie Lee Curtis

Erste Oscar-Nominierung: So emotional reagierte Jamie Lee Curtis
Jamie Lee Curtis kann einen Oscar als Beste Nebendarstellerin gewinnen.
Kathy Hutchins/Shutterstock.com, SpotOn

Verleihung am 12. März

Jamie Lee Curtis (64) ist als "Beste Nebendarstellerin" für einen Oscar nominiert. Die Schauspielerin, die für "Everything Everywhere All at Once" erstmals in ihrer langen Karriere auf der Liste steht, hat bei Instagram eine Bilderreihe veröffentlicht, die sie bei der Bekanntgabe an diesem Dienstag (24. Januar) zeigt. "So sieht Überraschung aus", schreibt sie zu den Schnappschüssen, auf einem davon steht sie erstaunt vor dem Fernseher.

Sie habe gar nicht bemerkt, dass ihre Freundin Debbie Oppenheimer, Filmproduzentin und Oscarpreisträgerin, die Fotos von ihr gemacht habe, erklärt Jamie Lee Curtis weiter. Das erste zeige den Moment, "in dem ich meinen Namen höre, dann den Namen von Stephanie [Hsu] und die restlichen Nominierungen", so die Schauspielerin. Kollegin Stephanie Hsu (32) ist ebenfalls in der Kategorie nominiert. "Everything Everywhere All at Once" erhielt insgesamt elf Nominierungen, darunter vier Erwähnungen für Darstellerinnen und Darsteller. Das dritte Bild zeige "das Beste von allem, eine liebevolle Umarmung für meinen Mann", schreibt Curtis weiter. "Kein Filter. Keine Fake. Nur ein echter Moment der Freude, eingefangen von einer Freundin."

Ke Huy Quan erlebt einen der "glücklichsten Tage" seines Lebens

"Everything Everywhere All at Once"-Kollegin Michelle Yeoh (60) ist als "Beste Hauptdarstellerin" nominiert und ist damit die erste Asiatin, die in dieser Kategorie gewürdigt wurde. Bei Instagram schreibt sie: "Ich bin überwältigt und überglücklich! Jede einzelne Person, die an diesem Film gearbeitet hat, hat sein Herz und seine Seele gegeben. Evelyn Wang zu spielen war eines der großen Privilegien meiner 40-jährigen Karriere. Es ist wirklich die Rolle meines Lebens." Ke Huy Quan (51), selbst für seine Rolle in "Everything Everywhere All at Once" als "Bester Nebendarsteller" im Rennen, gratuliert seiner Kollegin bei Instagram für diese "historische Nominierung".

Zudem bedanke er sich bei der Academy für diese unglaubliche Ehre. "Ich schreie so laut, ich bin sicher, dass ich am Ende des Tages meine Stimme verlieren werde. Vielen Dank an alle, die sich mit Gratulationen bei mir gemeldet haben, und an alle, die mir auf dieser unglaublichen Reise gefolgt sind. Ich bin euch allen so dankbar. Dies ist mit Sicherheit einer der glücklichsten Tage meines Lebens."

spot on news