Erörterungstermin für neue Tesla-Fabrik verschoben

Blick auf die gerodete Waldfläche auf dem Gelände der künftigen Tesla Gigafactory. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

14. März 2020 - 11:39 Uhr

Der Erörterungstermin für die geplante Fabrik des US-Elektroautobauers Tesla in Grünheide bei Berlin ist verschoben worden. Das teilte das Umweltministerium am Freitag mit. Ursprünglich hatte das Landesamt für Umwelt die öffentliche Anhörung der Einwendungen gegen das Milliardenprojekt am Mittwoch in Erkner geplant. Nach Einschätzung des Landesamt ist wegen des Coronavirus derzeit eine ordnungsgemäße Erörterung nicht möglich. Auf das Genehmigungsverfahrens wirke sich die Verschiebung nicht aus, hieß es. Das Landesamt und beteiligte Behörden würden weiter Antragsunterlagen und eingegangene Einwendungen prüfen.

Quelle: DPA