Nach Dagmar aus Mannheim und Andreas aus Rostock

Erneut Trauer bei „Hartz und herzlich": Auch Peter aus Düren ist tot

"Harzt und herzlich": Trauer um Peter aus Düren
"Harzt und herzlich": Trauer um Peter aus Düren
RTLZWEI

Trauer um Peter

Es ist eine erneute traurige Nachricht für die Fans der RTLZWEI-Doku „Hartz und herzlich": Nach Dagmar aus Mannheim und Andreas Kowalski aus Rostock ist ein weiterer Protagonist der Serie gestorben. Peter aus Düren verstarb im Alter von 68 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung.

Peter erlag seiner Krebserkrankung

Vor einigen Monaten war bei Peter aus Düren Krebs diagnostiziert worden. Auch wenn die Chemo zunächst anzuschlagen schien, beschäftige der 68-Jährige sich bereits bei den Dreharbeiten mit der Möglichkeit seines Todes. So sagte er in der aktuellen Folge, die am Dienstag bei RTZWEI ausgestrahlt werden wird: „Ich hab keine Angst vorm Tod. Wenn ich hierhin komme, weiß ich, ich bin gut aufgehoben. Ich hab alles geregelt, ich lebe jetzt mein Leben jeden Tag neu. Die Tage, die ich noch habe, die lebe ich und genieße ich“, so Peter.

Doch dann die traurige Nachricht. „Nach Abschluss der Dreharbeiten ist Peter an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben", heißt es im Abspann. „Unsere Gedanken sind bei Peters Familie und den Menschen, die ihm besonders nahestanden.“ (udo)

„Hartz und herzlich“ auf RTL+ schauen

Die Folge mit Peter sehen Sie am Dienstag bei RTLZWEI oder schon jetzt online auf RTL+.

Am 21. Dezember widmet RTLZWEI der verstorbenen Dagmar ab 20:15 Uhr eine Sondersendung namens „HARTZ UND HERZLICH – Abschied von Dagmar“.