Erneut Probleme bei Boeing mit Batterien im Dreamliner

15. Oktober 2015 - 14:56 Uhr

Der US-Flugzeughersteller Boeing hat wieder ein Problem mit Batterien an Bord des Vorzeige-Jets 787 'Dreamliner'. In Tokio wurde in einer Maschine der Japan Airlines während der Vorbereitungen auf den Flug Rauch entdeckt. Ersten Erkenntnissen zufolge lag die Ursache in einer von acht Batteriezellen. Die nach den massiven Problemen vorgenommenen Verbesserungen verhinderten aber wohl ein Ausbreiten des Problems. Während des Vorfalls hätten sich keine Passagiere an Bord des Flugzeugs befunden, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft.

Anfang des vergangenen Jahres hatte es wegen gravierender Probleme mit Batteriezellen ein Flugverbot für das Modell gegeben. Die Boeing-Aktie erholte sich zuletzt etwas von ihren frühen Verlusten von mehr als zwei Prozent, führte aber immer noch die Verlierer-Liste im Dow Jones mit einem Abschlag von gut einem Prozent an.