Ermittler des Massakers in Mexiko verschwunden

12. Februar 2016 - 12:52 Uhr

Nach der Ermordung von 72 Migranten in Mexiko sind zwei mit dem Fall beschäftigte Ermittler spurlos verschwunden. Wie die Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Tamaulipas mitteilte, handelt es sich um einen Polizisten und einen Sonderermittler. Möglicherweise wurden die beiden Männer ebenfalls ermordet.

Die Zeitung 'La Jornada' berichtet, dass zwei Leichen in der Nähe des Tatorts gefunden worden wären. Dabei handelte es sich um den Sonderermittler, der enthauptet worden wäre, sowie einen Polizisten. Ob es sich um den Vermissten handelt, sei nicht klar.

Zu Beginn der Woche hatten Mitglieder eines Drogenkartells auf einer Ranch bei der Ortschaft San Fernando im Norden des Landes 58 Männer und 14 Frauen aus Mittel- und Südamerika ermordet.