Erfindergeist ist und bleibt Deutschlands wichtigstes Kapital

18. Juni 2014 - 7:32 Uhr

Europa ehrt seine Tüftler

Sie tüfteln jahrelang und machen uns das Leben so viel leichter mit ihren Entwicklungen. In Berlin haben sich die klügsten Erfinder und Wissenschaftler Europas versammelt - zur Verleihung des Europäischen Erfinderpreises. Unter den 15 Preisträgern ist auch der Deutsche Dübel-König Artur Fischer.

Erfindergeist zeichnet Deutschland aus
Der Erfinder Artur Fischer, Gründer der Fischer-Werke, mit seinem Meisterwerk - dem Fischer-Dübel.
© dpa, Uli Deck

Seine Fischertechnik gibt es noch heute in Millionen Kinderzimmern und durch die Erfindung des Dübels ist Fischer nicht nur weltberühmt geworden. Er hat aus uns auch Heimwerker mit dem Drang zum Löcher-Bohren gemacht. Mit 94 nimmt er den Preis fürs sein Lebenswerk persönlich entgegen: "Ich nehme alles, was mir entgegen kommt, wenn es geht, bescheiden an. Und freue mich aber sehr darüber, ich bin richtig glücklich, dass ich den Preis bekommen habe."

1.100 Patente hat Fischer angemeldet und viele deutsche Tüftler zogen nach. Weltweite Kassenschlager wie der Hochdruckreiniger oder intelligente Fahrzeugsysteme - Alles made in Germany. 2013 kamen 13.425 Anmeldungen beim Europäischen Patentamt aus Deutschland. Tüftlergeist ist und bleibt unser wichtigstes Kapital.