2019 M03 14 - 12:12 Uhr

Vitamine bleiben bei richtiger Lagerung erhalten

Frische Erdbeeren – lecker! Damit sie frisch und knackig bleiben, sollten sie vor dem Lagern nicht gewaschen werden. Dadurch können Druckstellen entstehen und die wichtigen Inhaltsstoffe mit dem Wasser ausgeschwemmt werden. Wer die Erdbeeren richtig lagert, vermeidet diese Qualitätsverluste. Wir zeigen, wie's optimal ist.

Je dunkler das Rot, desto mehr Vitamin C steckt drin

Am besten lassen Sie die Erdbeeren nicht im Schälchen, sondern legen die leckeren Früchtchen nebeneinander auf ein Küchentuch und legen sie abgedeckt oder in einem Sieb ins untere Fach im Kühlschrank. So entstehen keine matschigen Druckstellen.

So bleiben die Erdbeeren zwei bis drei Tage frisch und gesund. Denn die roten Früchte haben einiges zu bieten: Mit etwa 60 mg pro 100 Gramm haben sie mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. Und je dunkler die rote Farbe ist, umso mehr Vitamin C steckt in den Erdbeeren. Warum das so ist, erfahren Sie im Video!

Auch Folsäure, Vitamin B und noch andere gesunde Stoffe verbergen sich in den roten Früchtchen.

Manchmal kommt es jedoch vor, dass Erdbeeren trotz guter Lagerung matschig werden. Auf keinen Fall sollten Sie sie dann wegwerfen. Denn sie lassen sich wunderbar verarbeiten - zu Salat oder fruchtigen Smoothies.