Erdbeben in Chile

12. Februar 2016 - 12:38 Uhr

Die zentralen Regionen Chiles sind von einem Beben der Stärke 5,9 erschüttert worden. Das Epizentrum liege etwa 130 Kilometer nord-westlich der Stadt Conception, teilte die US-Bebenwarte mit. Berichte über Opfer oder Schäden liegen noch nicht vor.

Die Region wurde erst vor einer Woche von einem Beben der Stärke 7,1 erfasst. Es verlief glimpflich. Vor knapp einem Jahr haben Erdstöße der Stärke 8,8 den größten Kupferproduzenten getroffen und im Pazifik einen Tsunami ausgelöst. Damals kamen mehr als 700 Menschen ums Leben.