RTL News>News>

Erdbeben erschüttert Osten der Türkei: Stärke 5,3 in Provinz Elazig gemessen

Bislang keine Meldungen über Opfer

Erdbeben erschüttert Osten der Türkei: Stärke 5,3 in Provinz Elazig gemessen

ARCHIV - 14.02.2011, Nordrhein-Westfalen, Bergisch-Gladbach: Der Seismograph der Erdbebenwarte verzeichnet Ausschläge. (zu dpa «Erdbeben-Szenario bei Köln: Bis zu 10.000 Tote laut Risikoanalyse») Foto: Oliver Berg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Erdbeben - Seismograph (Motivbild)
obe fpt Ken lic sab, dpa, Oliver Berg

Türkei: Erdbeben am frühen Sonntagmorgen

Ein Erdbeben hat am Sonntag den Osten der Türkei erschüttert. Das Epizentrum des Bebens lag in der Provinz Elazig rund 500 Kilometer östlich der Hauptstadt Ankara und erreichte eine Stärke von 5,3, wie die türkische Katastrophenschutzbehörde AFAD mitteilte. Laut Innenministerium gibt es bislang keine Meldungen über Opfer oder erhebliche Schäden.

Tödliches Erdbeben in Elazig im Januar

"Bis jetzt gibt es nichts Negatives. Unsere Teams setzen ihre Untersuchungen vor Ort fort", schrieb Innenminister Süleyman Soylu auf Twitter. In der Provinz Elazig ereignete sich im Januar ein Beben mit der Stärke 6,8, bei dem 39 Menschen starben.