Erbarmen, die Hesse' kommen! Timo Glock interviewt Sebastian Vettel - uff hessisch

22. Juli 2018 - 14:37 Uhr

'S grouße Ä-D-L-Indäwju: Timo und Seb babble, bis de Azt kimmt

Hessen-Gipfel in Hockenheim: RTL-Experte Timo Glock hat Sebastian Vettel am Rande des Formel-1-Rennens in Hockenheim zum Interview geladen - und zwar in der "Amtssprache" der beiden Hessen-Buben: hessisch! Der alte hessische Leitsatz "uff de Wiese steht än Reddisch - feddisch" galt allerdings nicht. Zu leckeren hessischen Spezialitäten wie "Handkäs' mit Musigg" (hier geht's zum Rezept), "Kadoffel-G'mies" (Kartoffelgemüse) von Mama-Vettel und dem obligatorischen "Äppelwoi" (Apfelwein) plauderten die beiden ausführlich über den Deutschland-GP, die Bedeutung Ferraris und die Zukunft der Formel 1. Bei uns sehen Sie das Interview in voller Länge!

Sebastian Vettel: Rammstoß gegen Lewis Hamilton war überhaupt nicht so wild

Die Hessen plauderten auch über Vettels Vorjahres-Rammstoß gegen Mercedes-Rivale Lewis Hamilton. Der 31-Jährige verriet, dass die "Sache im Cockpit gar nicht so wild" gewesen sei. "Ich bin halt neben ihn hingefahren und habe ihm eine mitgegeben", sagte Vettel lapidar und lachte.

Der viermalige Weltmeister äußerte zudem den Wunsch, dass der Fahrer künftig in der Königsklasse wieder stärker im Mittelpunkt stehen solle. Die Formel 1 sei zu stark mit Technik überladen.

Die Formel 1 bei bei TVNOW.de und in der TV NOW App online ansehen