Er rettete ihrem Sohn das Leben: So rührend dankt eine Mutter dem Arzt

10. November 2015 - 19:51 Uhr

Ein Arzt mit viel Herz

"Danke, dass Sie das kaputte Herz meines Sohnes wieder ganz gemacht haben. Danke, dass Sie ihr Leben dafür widmen, seines zu retten", mit diesen Worten bedankt sich Jillian Benfield aus Arizona bei dem Arzt, der ihrem kleinen Sohn Anderson das Leben rettete.

Mutter schreibt Dankesbrief an Arzt Dr. John Nigro.
Der kleine Anderson musste mit nur neun Monaten am offenen Herzen operiert werden.

Das Baby der Amerikanerin kam mit Down-Syndrom und einem Herzfehler zur Welt. Nur eine OP am offenen Herzen konnte den damals neun Monate alten Jungen retten. "Nachdem wir aus dem Krankenhaus wieder nach Hause kamen und Zeit hatten, alles zu verarbeiten, war ich so überwältigt von den Fortschritten, die ich bei Anderson sah, und wollte den Doktor wissen lassen, wie dankbar ich war", erzählt seine Mutter den 'Today News'. Also schrieb die 28-jährige Journalistin einen Dankesbrief an den Herzchirurgen ihres Sohnes, Dr. John Nigro, und veröffentlichte ihn auf ihrem Blog.

"Eigentlich wollte ich Sie nie treffen, ich hatte Angst", so Jillian über die erste Begegnung. "Ich fragte Sie: 'Haben Sie jemals ein Kind auf dieser Herzstation verloren?' Sie schauten auf den Boden und sagten: 'Ja.'" Obwohl der Vorfall, bei dem ein kleines Mädchen kurz nach der OP starb, schon über zehn Jahre her war, habe Dr. Nigro Tränen in den Augen gehabt, als er davon erzählte. "Es tut Ihnen noch immer sehr weh. Da war mir klar, dass Sie der Richtige sind."

"Sie widmen ihr Leben, um anderen zu helfen"

"Als ich am Tag des Eingriffs nervös wurde, gaben Sie mir ein Taschentuch und versicherten mir, dass alles gut werden würde. Sie waren mehr als zuversichtlich. Das ist es, was sie können. Tag für Tag retten Sie die Leben unserer Kinder", schreibt die Frau. "Ich habe Sie am Wochenende in Khakihosen im Krankenhaus gesehen. Sie mussten erst nachsehen, wie es ihren Patienten geht, bevor Sie ihre freie Zeit genießen konnten", schreibt Sie weiter.

"Als Kind hat man mir erzählt, dass Superhelden große Muskeln haben und Umhänge tragen. Als Erwachsene habe ich nun verstanden, dass sie häufig mit Arzthaube und OP-Kittel herumlaufen." Ein größeres Kompliment hätte Jillian dem Chirurgen wohl nicht machen können. Auf dem Blog der jungen Mutter 'News Anchor to Homemaker' reagierten viele Leute auf die herzerwärmenden Worte und erzählten ihre Geschichte mit Dr. John Nigro, der bereits vielen anderen Kindern helfen konnte. Auch der Chirurg selbst reagierte mit großem Dank auf den Brief der Mutter.