RTL News>News>

Er ist fast blind: Hier sieht Hunter seine Freundin zum 1. Mal - dann überrascht er sie

Er ist fast blind: Hier sieht Hunter seine Freundin zum 1. Mal - dann überrascht er sie

Das ist wahre Liebe!
Die Liebe von Hunter und Brittney kennt keine Hindernisse (Symbolbild).
detailblick - Fotolia

"Er liebt mich als Person und es war ihm egal, wie ich aussehe"

Mithilfe einer Spezialbrille kann Hunter Tribe seiner großen Liebe zum ersten Mal in die Augen sehen. Ein unvergesslicher Moment - der kurz darauf sogar noch besser wird.

Aber von vorne. Hunter leidet an Morbus Stargardt, einer sehr seltenen Krankheit. Seit seinem 13. Lebensjahr sieht er in der Mitte seines Blickfeldes gar nichts mehr und an den Rändern nur verschwommen. Doch dass er Brittney Reed attraktiv findet, wusste der Fitnesstrainer sofort. "Ich habe gehört, wie sie Fragen über Crossfit stellte. Und irgendwas in ihrer Stimme hat mich total angezogen, ich musste sie einfach kennenlernen."

Erst nach mehreren Gesprächen erfuhr Brittney schließlich von seiner Sehstörung. Für sie und ihre Liebe war das kein Hindernis. Im Gegenteil. "Deshalb hab ich mich sogar erst recht in ihn verliebt, weil er mich zwar nicht sehen konnte, sich aber trotzdem in mich verliebt hat. Er liebt mich als Person und es war ihm egal, wie ich aussehe oder wieviel ich wiege."

Weil sich Hunter trotzdem nichts sehnlicher wünschte, als seiner Freundin einmal in die Augen zu blicken, meldete ihn Brittney bei einer Talkshow an. Hier wird ihr Liebster mit einer umgerechnet knapp 13.600 Euro teuren Hightechbrille überrascht, die er sich selbst nie hätte leisten können. Mit der Apparatur kann er zum allerersten Mal die Frau sehen, die er so sehr liebt. Ein einmaliger Moment.

Doch was Brittney da noch nicht ahnt: Die einzigartige Situation wird für sie gleich noch unvergesslicher. Denn Hunter machte ihr einen Heiratsantrag.