RTL News>Stars>

Epstein-Freundin Ghislaine Maxwell: Laut Bruder Ian kämpft sie im Knast um ihr Leben

Klare Ansage

Epstein-Freundin Ghislaine Maxwell: Laut Bruder Ian kämpft sie im Knast um ihr Leben

Ian Maxwell über Schwester Ghislaines Gefängnisaufenthalt "Das ist eine Tortur!"
01:34 min
"Das ist eine Tortur!"
Ian Maxwell über Schwester Ghislaines Gefängnisaufenthalt

Ian Maxwell ist sich einer Sache sicher

Sie wird des Menschenhandels beschuldigt und soll minderjährige Mädchen an Jeffrey Epstein ( †66) vermittelt haben – mit dem Wissen, dass er sie sexuell missbrauchen würde. Jetzt sitzt Ghislaine Maxwell (59) im Gefängnis. Ihr Bruder Ian Maxwell (65) hat dem Fernsehsender „ABC“ nun erstmals ein Interview gegeben, in dem er deutlich macht, dass er von der Unschuld seiner Schwester überzeugt ist.

Ian Maxwell: Meine Schwester wird gefoltert

„Meine Schwester kämpft um ihr Leben“, erklärt Ian Maxwell im Interview. Die Anschuldigungen gegen Ghislaine müsse man durchaus ernst nehmen und untersuchen, das verstehe er, doch ebenso ernst seien die Zustände, die seine Schwester im Gefängnis aushalten müsse. „Sie hat zehn Kilogramm verloren, verliert ihr Haar, kann sich nicht mehr konzentrieren. Und alle 15 Minuten wird nachts mit einer Taschenlampe in ihre Zelle geleuchtet, also bekommt sie keinen richtigen Schlaf. Das ist Folter.“

Ghislaine hat bereits mehrere Versuche unternommen, um das Gefängnis zu verlassen. Ihr Ehemann bot zuletzt eine Kaution in Höhe von 30 Million US-Dollar an , doch ein Gericht entschied, dass die Fluchtgefahr zu hoch sei.

Jeffrey Epstein: Selbstmord im August 2019

Jeffrey Epstein wurde beschuldigt, Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht zu haben. Der Amerikaner wurde 2019 angeklagt und nahm sich wenig später im Gefängnis das Leben. Die Hauptverhandlung gegen Ghislaine Maxwell, die Epstein beim Missbrauch geholfen haben soll, begann dieses Jahr. Bei ihrer ersten Anhörung vor Gericht plädierte Ghislaine auf „nicht schuldig.“