Verbreiten Jugendliche das Coronavirus weniger schnell?

Epidemiologe Timo Ulrichs sieht keinen Grund für Entwarnung bei Schülern

14. Juli 2020 - 11:53 Uhr

Sind Kinder wirklich "Bremsklötze" für Corona-Infektionen?

Kinder seien "Bremsklötze für Infektionen". Diese hoffnungsvolle Aussage traf Studienleiter Reinhard Berner von der Uniklinik Sachse. Die dort erhobene Studie zeigte keinerlei Hinweise darauf, dass sich das Corona-Virus unter Jugendlichen besonders schnell verbreiten würde. Der Epidemiologe Timo Ulrichs hält diese Aussage aber nicht für übertragbar auf andere Bundesländer. Warum er trotzdem für Schulöffnungen plädiert, sehen Sie im Video.

Epidemiologe Prof. Ulrichs: "Studie begrenzt aussagefähig"

1.500 sächsische Schüler und 500 Lehrer hat die Uniklinik Dresen untersucht. Nur 12 von ihnen trugen Antikörper gegen des Corona-Virus in sich. Ein Indiz, dass Kinder und Jugendliche das Virus weniger schnell verbreiten? "Zu Verallgemeinern auf die gesamte Situation von Schulen in Deutschland, wäre etwas gewagt", warnt der Epidemiologe Prof. Timo Ulrichs. 

Der Experte hält die Studie nur "für begrenzt aussagefähig", weil die Zahl die Corona-Erkrankten in Sachsen im bundesweiten Vergleich ohnehin viel niedriger ist, als beispielsweise in Bayern oder NRW. Andere Studien würden auch bei Kindern "durchaus zeigen, dass die Virusbelastung in Rachenbereichen von Kindern genauso hoch ist, wie bei Erwachsenen und dass man da auch davon ausgehen muss, dass sie das auch weitergeben können", so Ulrichs.

Das bedeuten die aktuellen Corona-Zahlen

Dürfen Schulen nach den Sommerferien wieder öffnen?

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Trotzdem macht sich der Epidemiologe dafür stark, den Schulbetrieb soweit es geht wieder hochzufahren, sofern die Hygieneregeln eingehalten werden.

In Sachsen sollen die Schulen nach den Sommerferien wieder regulär öffnen.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Wie verändert die Krise das soziale Miteinander? Viele Menschen sind hilfsbereit und rücksichtsvoll. Andere kontrollieren ihre Mitmenschen. Sehen Sie hierzu "Corona-Denunzianten - Blockwarte oder Lebensretter?"

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Podcast "Wir und Corona".

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier

Noch mehr Politik-News in unserer Videoplaylist

Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.