RTL News>News>

Entwarnung nach Polizeieinsatz an Berliner Grundschule

Entwarnung nach Polizeieinsatz an Berliner Grundschule

Wegen "Verdacht auf Gefahrenlage": Polizeieinsatz an Berliner Grundschule.
Polizeieinsatz an einer Grundschule in Berlin: Beamte haben das Gelände gesichert.
Polizei Berlin

Schüler und Lehrer waren evakuiert worden

Entwarnung nach dem Alarm an einer Berliner Grundschule in Gesundbrunnen (Bezirk Mitte). Die Suche in der Schule habe nicht "zur Feststellung verdächtiger Personen" geführt, twittert die Polizei Berlin. Zuvor waren Schüler und Lehrer aus dem Gebäude geführt worden.

Schulgebäude wurde durchsucht

Die Polizei war zwischenzeitlich von einer mölgichen "Gefahrenlage" ausgegangen. Ein Anrufer habe zwei verdächtige Personen beobachtet, erklärte Polizeisprecher Thomas Neuendorf. "Der Anrufer will zwei verdächtige Personen beobachtet haben, die in die Grundschule gelaufen sein sollen. Das hat diesen Einsatz ausgelöst", wird Neuendorf auf Twitter zitiert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Polizisten hatten das Schulgelände in der Gotenburger Straße und umliegende Straßen abgesperrt. Weitere Beamte durchsuchten das Gebäude.