Geschäfts-Viertel wurde abgeriegelt

Polizeieinsatz bei Paris beendet: Kein bewaffneter Mann gefunden

Frankreich, Rassismus-Debatte: Polizei demonstriert gegen Innenminister Christophe Castaner  FRANCE : FOURTH NOCTURNAL P
© imago images/Hans Lucas, Estelle Ruiz via www.imago-images.de, www.imago-images.de

30. Juni 2020 - 13:56 Uhr

Bereich um Einkaufszentrum und Bahnstation war gesperrt

Nachdem sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet und behauptet hatte, einen bewaffneten Mann im Geschäftsviertel La Defense gesehen zu haben, räumte die Polizei das Einkaufszentrum "Les Quatre Temps" und eine Bahnstation. Gegen Mittag gab es dann Entwarnung: Die Einsatzkräfte konnten keinen bewaffneten Mann finden.  

"Es konnte vor Ort keine verdächtige Person gefunden werden", sagte das Polizeipräsidium am Dienstagmittag gegenüber "Le Parisien". Polizei und Militär hätten das gesamte Gebiet durchkämmt. Auch der Straßenbahnverkehr wurde zwischenzeitlich eingestellt. Laut der französischen Zeitung "Le Monde" seien auch Detektoren zum Einsatz gekommen, um sicherzugehen, dass niemand einen Waffe verstecke. Doch die Suche blieb erfolglos. Das Gelände wurde am Nachmittag wieder freigegeben.