Auswirkungen des Coronavirus

Entlassungswelle wegen Corona: Diese Branchen trifft es besonders

Einige Jobs sind von der Corona-Krise ganz besonders bedroht
© iStockphoto

11. Mai 2020 - 15:53 Uhr

Finanzieller Puffer von Unternehmen aufgebraucht

In die ersten Restaurants und Cafés kehrt wieder Leben ein. Viele Hotels bereiten sich schon auf ihre Gäste vor. Hier ist die Freude groß, auch bald wieder öffnen zu dürfen. Doch die Corona-Krise hat die finanziellen Puffer der Unternehmen rapide aufgebraucht. Leider hat das schon einige Arbeitnehmer den Job gekostet und die Situation auf dem Arbeitsmarkt wird wohl auch weiter angespannt bleiben.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Gastronomie, Tourismus und Autobranche besonders betroffen

Mit Kurzarbeit sollen zwar viele Arbeitsplätze gerettet werden, doch Entlassungen wird es trotzdem geben. Das macht eine aktuelle Umfrage des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung deutlich. Demnach haben 58 Prozent der Gastronomie-Unternehmen im April beschlossen, Mitarbeiter zu entlassen oder befristete Verträge nicht zu verlängern. Auch andere Branchen trifft die Corona-Pandemie hart: 57 Prozent der Unternehmen, die Arbeitskräfte vermitteln, 50 Prozent der Hotel-Betriebe und 43 Prozent der Reisebüros sehen sich zum Abbau von Arbeitsplätzen gezwungen. Auch die sonst so solide Autobranche ist angegriffen. 39 Prozent der Betriebe planen hier Kündigungen.

18 Prozent aller Betriebe in Deutschland haben bereits Jobs gestrichen

"Von nun an schlägt die Krise auf den deutschen Arbeitsmarkt durch", sagt ifo-Experte Klaus Wohlrabe. Durchschnittlich 18 Prozent aller Betriebe in Deutschland hätten bereits Jobs gestrichen. Allerdings gebe es auch Unternehmen, die noch optimistisch sind: Beschäftigte in Rechtsanwaltskanzleien, im Wohnungswesen oder auf dem Bau sind laut ifo-Institut weniger stark von Kündigungen bedroht.

RTL.de-Doku „Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus: Was lernen wir aus der Krise?“

Im dritten Teil der RTL.de-Serie "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus": Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen den Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind?