Beziehungstat: Entführung der Pflegerin aus Aspach

Entführte Pflegerin: Kidnapper konnte die Trennung nicht akzeptieren

12. Juni 2019 - 15:24 Uhr

Trennung wahrscheinlich der Grund

Knapp eine Woche lang war die Pflegerin Jolanta S. (47) aus Aspach in Baden-Württemberg in den Händen ihres Entführers. Am Dienstagnachmittag nahm die Polizei zwei Verdächtige fest: den 51 Jahre alten Ex-Freund und einen 23-jährigen Komplizen. Die Polizei vermutet als Motiv, der Ex-Freund habe die Trennung nicht verkraftet.

Tat war schon lange geplant

Die Pflegerin wurde wohlbehalten in Frankreich befreit - die beiden Männer wurden festgenommen.

Am Tag ihres Verschwindens war die Pflegerin mit dem Mann verabredet, wie eine französische Lokalzeitung berichtet. Die Entführung soll der Mann detailliert geplant haben, wie ein Polizeisprecher angab: "Es deutet nichts auf eine Kurzschlusstat hin. Der Mann hat sich im Vorfeld entsprechend schlaugemacht und ist dann erst nach Deutschland gereist."

Im Video: Entführungsopfer gefunden

Pflegerin Jolanta S, wurde mit Wohnmobil verschleppt

Die Frau sowie die beiden Männer stammen aus Polen, daher waren polnische, französische und deutsche Behörden an den Ermittlungen Entführung beteiligt. Die französischen Fahnder konnten der Aufenthaltsort der beiden Männer und des Opfers ermitteln.

Die Pflegerin wurde mit einem Wohnmobil verschleppt, das bereits vor einigen Tagen in Straßburg gefunden wurde. Zuletzt waren die Enführer mit ihr zu Fuß unterwegs.