Englischer Nordseehafen Harwich: 68 Flüchtlinge aus Lastwagen befreit

Am Hafen von Harwich wurden insgesamt 68 Migranten in Lastwagen entdeckt.
© picture alliance / empics, Stefan Rousseau

06. Juni 2015 - 16:29 Uhr

Vier Verdächtige festgenommen

Nach dem Fund von 68 Menschen in Lastwagen im englischen Nordseehafen Harwich hat die Polizei vier Lkw-Fahrer festgenommen. Sie würden verdächtigt, illegale Einwanderung ermöglicht zu haben, teilte das britische Innenministerium mit.

Zuvor hatten Grenzpolizisten am Donnerstagabend 53 Erwachsene und 15 Kinder in vier Lkw entdeckt, die mit der Fähre 'Stena Hollandica' aus den Niederlanden gekommen waren. Die Menschen stammten den Angaben zufolge aus Afghanistan, China, Vietnam und Russland. Nach einer Untersuchung vor Ort seien sieben von ihnen wegen Schmerzen im Bauch oder in der Brust oder wegen Schwäche ins Krankenhaus gebracht worden, teilte ein Rettungsdienst mit. Darunter seien zwei schwangere Frauen gewesen. In Lebensgefahr schwebt demnach niemand.

Alle Migranten seien den Grenzbehörden übergeben worden, teilte das Innenministerium mit. Die Lastwagenfahrer würden verhört.