Sport
Aktuelle Sportnachrichten, Ergebnisse und Spielberichte

England: Mit Gummihühnern und Einhörnern zum WM-Erfolg

Training England
Flieg, Hühnchen, flieg: Die englischen Nationalspieler haben sichtlich Spaß beim Training © imago/ITAR-TASS, Alexander Demianchuk, imago sportfotodienst

Spaßiges Training vor WM-Halbfinale gegen Kroatien

Es war mal wieder ein Training der etwas anderen Art: Englands Nationaltrainer Gareth Southgate hat seine Spieler vor dem WM-Halbfinale gegen Kroatien (Mittwoch, ab 19.45 Uhr im Liveticker) mit Gummihühnern trainieren lassen. Kein Scherz, sondern eine einfache Idee, mit der Southgate seine Mannschaft so erfolgreich macht.

Kuriose Trainingsmethoden von Englands Nationalcoach

Training England
Nicht nur zum Spaß da: Mit den Gummihühnern wurde tatsächlich trainiert. © Getty Images, Bongarts, ah

Immer nur schnödes Warmlaufen gibt's bei Englands Nationalcoach Gareth Southgate nicht. Der 47-Jährige setzt auch vor entscheidenen Spielen auf den Spaßfaktor. Die kuriose Trainingsübung mit den Gummihühnern gehört da dazu: Gummihühner hin und herwerfen, einfach auch mal befreit lachen und mit positiven Gefühlen ins Training starten.


Es ist nicht das erste Mal, dass die "Three Lions" ihre ganz eigenen Trainingsmethoden haben, die ungewöhnlich erscheinen. Mittelfeldspieler Jesse Lingard hatte zum Beispiel kurz vor Beginn des Turniers in Russland Fotos gepostet, auf denen die Spieler im Schwimmbad ein Wettrennen auf aufblasbaren Einhörnern veranstalten.

Spaß als Erfolgsfaktor

Bisher hat Southgates Mannschaft mit den kuriosen Trainingsmethoden Erfolg, die "Three Lions" sind souverän ins Halbfinale eingezogen. Dort treffen sie am Mittwoch auf Kroatien - und mit einem Sieg könnte die Erfolgsgeschichte weitergehen.

Mehr Sport-Themen