Endspurt um die Top-Plätze: Weiche Flensburg in Zwangspause

05. Dezember 2021 - 17:21 Uhr

Hamburg (dpa/lno) - Das winterliche Wetter hat den Wochenendspieltag der Fußball-Regionalliga Nord dezimiert. Zwei der fünf Partien in der Nord-Staffel mussten abgesagt werden: Weiche Flensburg beim Heider SV und Phönix Lübeck gegen Altona 93. So verteidigte Tabellenführer Holstein Kiel II seine Spitzenposition. Die Mannschaft kam gegen den FC St. Pauli II nicht über ein 0:0 hinaus, blieb aber zum 14. Mal hintereinander ungeschlagen. Die zweitplatzierten Flensburger haben drei Punkte Rückstand auf die KSV Holstein, aber zwei Spiele weniger ausgetragen.

Im Kampf um den fünften Platz, der zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigt, hat die zweite Mannschaft des Hamburger SV die besten Karten. Das Team kam bei Eintracht Norderstedt zu einem 1:1. Evans Nyarko hatte die Hausherren in Führung geschossen, ehe die später besseren Hanseaten durch Dennis Duah ausglichen.

Derweil verschaffte sich Konkurrent VfB Lübeck bei Teutonia 05 eine gute Ausgangsposition durch ein 3:0. Mirko Boland (2) und Malek Fakhro sorgten für die Tore. Der VfB hat auf den fünftplatzierten HSV II zwei Punkte Rückstand, ist aber mit einem Spiel im Rückstand. Teutonia kassierte die zweite Saisonniederlage und bleibt Dritter. Spielfrei hatte die SV Drochtersen/Assel auf Rang vier.

© dpa-infocom, dpa:211205-99-266916/2

Quelle: DPA