Ende der Wulff-Ermittlungen unklar

12. Februar 2016 - 12:02 Uhr

Die Staatsanwaltschaft Hannover kann nicht absehen, ob sie ihre Ermittlungen gegen Ex-Bundespräsident Wulff noch vor der niedersächsischen Landtagswahl im Januar beenden kann. Im Zuge

der Ermittlungen seien inzwischen mehr als 100 Zeugen vernommen worden. Zudem sei man zahlreichen Hinweisen nachgegangen.

Gegen Wulff wird wegen Vorteilsnahme ermittelt. Dies hatte zu seinem Rücktritt geführt. Überprüft wird, ob er Gefälligkeiten wie Sylt-Aufenthalte und einen Oktoberfest-Besuch mit Hotelübernachtung angenommen hat.