RTL News>News>

Empörung in Hitzacker (Niedersachsen): Diebe stehlen Bronze-Zwerg "Audi" zum dritten Mal

Zwergenring-Verein hat die Faxen dicke

Empörung in Hitzacker: Diebe stehlen Bronze-Zwerg "Audi" zum dritten Mal

Bronze-Zwerg "Audi" zum dritten Mal geklaut Empörung in Hitzacker
01:50 min
Empörung in Hitzacker
Bronze-Zwerg "Audi" zum dritten Mal geklaut

30 weitere Videos

Wer klaut drei Bronzestatuen?

Fieser Zwergen-Diebstahl in Hitzacker (Niedersachsen). Bereits zum dritten Mal ist „Audi“ verschwunden. Die Bronze-Figur ziert zusammen mit 31 weiteren Zwergen das Stadtbild. Für Peter Wieczorek ein schwerer Schlag: „Audi“ ist der Liebling des Gründers des örtlichen Zwergenvereins. Wie er die Situation einschätzt und warum die Täter wohl ordentlich ins Schwitzen kommen, sehen sie im Video.

Die Sage der Zwerge von Hitzacker

Einer Sage zufolge sollen die Zwerge im idyllischen Hitzacker an der Elbe mal gelebt haben. Die edlen Kopien aus Bronze sind für die Kleinstadt genau das, was die Stadtmusikanten für Bremen sind, das Hummelmännchen für Hamburg oder der Rattenfänger für Hameln. Verantwortlich für die Kleinen ist der Zwergenring, ein Verein, welcher sich liebevoll um die niedlichen Butzemänner aus Edelmetall kümmert. Mit dem wiederholten Diebstahl haben es die Gnom-Gangster im wahrsten Sinne des Wortes auf die Zwergenspitze getrieben, denn der Verein ist stocksauer.

Schwarze Magie soll Täter bei Nacht verfolgen

Dass Audi der Dritte zu seinen Kollegen mit Namen wie Historicus, Aquarius oder Goldi zurückkehrt, dafür gibt es noch Hoffnung. Die Zwerge sollen besondere Fähigkeiten besitzen, die es den Tätern schwer machen könnten: „Eigentlich ist es so, dass die schwarze Magie der Zwerge die Täter bei Nacht verfolgt“, sagt Peter Wieczorek – also dann, wenn sie schlafen und nicht flüchten können.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Metalldiebe oder Mutprobe?

Der Ärger ist nicht nur im örtlichen Verein riesig. Auch in der Stadt ist die Sache längst mehr als ein Zwergenaufstand, es wird wild über die Hintergründe spekuliert. Manche vermuten Metalldiebe, andere eine Mutprobe halbstarker Zwergen-Zerstörer. Die Polizei versucht die Kleinkriminellen zu finden – vielleicht hilft dabei die schwarzen Magie der Zwerge. Für die Ergreifung der Dreifachdiebe gibt es 500 Euro Belohnung.