Emojis: Stinkefinger ist einer von rund 250 neuen Bildzeichen

© Unicode

29. Juli 2015 - 16:08 Uhr

Emoji-Mittelfinger dürften sich viele gewünscht haben

Die bislang insgesamt 722 Emojis bekommen Zuwachs: Bald können wir unsere Textnachrichten auf dem Smartphone mit rund 250 verschiedenen neuen Bildzeichen anreichern, wiie 'Unicode.org' berichtet. Ein fertiger neuer Emoji ist im Netz bereits aufgetaucht - und diesen mag sich der eine oder andere Emoji-Nutzer sehnlichst gewünscht haben: der Stinkefinger.

Zudem wurden schwarz-weiße Vorzeichnungen bekannt, bei denen das Emoji-typische Design noch fehlt. Einen Eindruck vermitteln sie jedoch schon: So sollen unter anderem ein Streifenhörnchen, eine Taube und eine Peperoni das Emoji-Repertoire künftig erweitern. Bis Smartphone- und Computernutzer die neuen Symbole in der Alltagskommunikation einsetzen können, wird es noch eine Weile dauern. Plattform-Anbieter wie Microsoft, Apple oder Google müssen die neuen Zeichen erst in ihre Betriebssysteme integrieren.

Bei Unicode handelt es sich um einen internationalen Standard, bei dem ein digitaler Code für jedes Schriftzeichen oder Textelement festgelegt wird. Dort werden die betreffenden Elemente erneuert - neben den neuen Emojis wird es mit dem Update insgesamt 2834 neue Zeichen geben, rund 250 davon werden als Emojis genutzt werden können.

Der Begriff 'Emoji' ist übrigens weiter gefasst als der der 'Emoticons': Hier beschränken sich die Bildzeichen nicht auf Emotionen, sondern ersetzen auch allgemeine Begriffe wie Tiere, Pflanzen oder Nahrungsmittel. Die aus Japan stammenden Emojis sollen die einfacheren, aus gewöhnlichen Zeichen bestehenden Smileys ersetzen. Mit der Aufnahme der Emojis in Unicode wurde der Grundstein für eine auf der ganzen Welt einheitliche Kodierung gelegt.