European Qualifiers

Deutschland feiert Arbeitssieg in Nordirland

10. September 2019 - 11:12 Uhr

Tabellenführung zurückerobert

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich mit Mühe und Not einen 2:0-Sieg (0:0) in Nordirland erkämpft. Marcel Halstenberg erlöste die DFB-Elf kurz nach der Pause mit einem sensationellen Volleytreffer. In der Gruppe C übernimmt Deutschland damit wieder die Tabellenführung. Die Highlights sehen Sie im Video.

Unsichere Anfangsphase

Begrüßt von lauten Buh-Rufen stand die DFB-Elf im Hexenkessel von Belfast von Minute eins an unter Druck. Das Holland-Debakel noch in den Knochen begann Deutschland verunsichert. In der siebten Minute leistete sich Toni Kroos einen kapitalen Fehlpass und lud Conor Washington ein. Keeper Manuel Neuer konnte zum Glück für "Die Mannschaft" parieren.

Nach 27 Minuten hatte Niklas Süle dann das Führungstor auf dem Fuß. Nach einer Kroos-Ecke stand der Abwehrhüne frei am Fünfer, konnte den Ball aber nicht kontrollieren. In der 45. Minute hatte Washington dann erneut die Riesenchance.

Eine Flanke von Stuart Dallas konnte Neuer nur in die Mitte ablenken, wo Washington etwas überrascht zum Abschluss kam. Im Verbund retteten dann aber Neuer und der zuvor eingewechselte Jonathan Tah (40. Min für den verletzten Ginter). Im Gegenzug hätte Timo Werner noch die Möglichkeit zur Führung gehabt, scheiterte aber an Torhüter Bailey Peacock-Farrell.

Volleykracher von Halstenberg

Was auch immer Jogi Löw mit seiner Truppe in der Kabine gemacht hat, nach dem Pausentee wirkte die Nationalmannschaft jedenfalls wie ausgewechselt. Es dauerte keine drei Minuten, bis der Ball im Tor der Nordiren einschlug. Eine Flanke von Lukas Klostermann leitete Julian Brandt weiter auf Halstenberg, der den Ball mit einem sensationellen Volleykracher ins Netz knallte.

Was folgte war ein Chancenwucher: Serge Gnabry (52.), Werner (53.), Tah (54.), Marco Reus (56.) und Joshua Kimmich (69.) hätten das zweite Tor machen müssen. Doch auch die "Green-White-Army" war nicht chancenlos. Nach Querpass von Dallas hätte Gavin Whyte (63.) den Ausgleich machen müssen.

Lange war die Partie noch offen, bis Gnabry in der Nachspielzeit den Treffer zum 2:0 erzielte. Nach Vorlage von Kai Havertz schloß der Bayern-Stürmer flach ab und ließ seine Teamkollegen jubeln.

Nächster Gegner: Estland

Nach dem Debakel von Hamburg können die deutschen Fußballer jetzt wieder deutlich entspannter auf die restlichen Spiele in den European Qualifiers gehen. Weiter geht's am 13. Oktober mit dem Auswärtsspiel in Estland. Sehen Sie Partie live bei RTL und TVNOW.

Lesen Sie hier, wer Jürgen Klinsmanns Spieler des Spiels ist!