Eltern sterben bei heftigem Frontalcrash - Kinder (3 & 6) überleben schwer verletzt

18. Januar 2017 - 14:30 Uhr

Unfallverursacher überlebte

Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Kleintransporter sind auf der B252 bei von Bad Arolsen in Hessen ein 37-jähriger Familienvater und seine 34 Jahre alte Ehefrau in ihrem BMW ums Leben gekommen. Auf dem Rücksitz des Wagens saßen ihre beiden sechs und drei Jahre alten Kinder, die den Unfall schwerverletzt überlebten.

unfall arolsen 2
Aus diesem Wrack bargen die Retter zwei schwerverletzte Kinder (Foto: hessennews.tv)

Das Auto der Familie war frontal mit dem Kleintransporter einer Elektrofirma zusammengeprallt - und zwar mit einer solchen Wucht, dass beide Fahrzeuge völlig zerstört wurden. Laut Zeugenaussagen war der 57-jährige Transporterfahrer auf der B252 in Richtung Bad Arolsen unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve von seinem Fahrstreifen abkam. Vermutlich wollte er überholen und geriet dabei in den Gegenverkehr, so die Polizei laut 'Hessenschau'. Der Transporter kollidierte frontal mit dem Wagen der Familie aus Bad Arolsen.

Das Ehepaar in dem BMW verstarb noch an der Unfallstelle. Seine auf der Rückbank sitzenden sechs und drei Jahre alten Kinder wurden schwer verletzt mit Rettungshubschraubern in Kliniken nach Kassel und Göttingen geflogen. Auch der mutmaßliche Unfallverursacher wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die Staatsanwaltschaft Kassel hat einen Sachverständigen beauftragt, um die genaue Ursache des Unfalls zu ermitteln.